Wir sind Pilot-Praxis!

Wir gehören zu den 20% der Hausarztpraxen im Landkreis Gießen, die ab jetzt (Ende März 2021) mit den COVID Impfungen in der Praxis loslegen können. Auch wenn es sich hierbei um zunächst sehr geringe Impfstoffmengen handelt, so sind wir doch sehr froh, jetzt für unsere Patienten aktiv werden zu können!        

https://corona.lkgi.de/31-hausarztpraxen-im-landkreis-giessen-bieten-corona-schutzimpfungen-im-pilotprojekt-an/

Hierfür sind jedoch einige bürokratische Herausforderungen zwingend erforderlich:
Wir benötigen sowohl den Anamnesebogen mit Einwilligungsbogen als auch das Aufklärungsblatt des RKI zum Impfstoff ausgefüllt zum Zeitpunkt der Impfung. Ohne dies können wir keine Impfung durchführen! 

Weiterhin kommt noch eine Datenschutzerklärung hinzu, da gemäß Infektionsschutzgesetz eine Übermittlung der Daten an das RKI erforderlich ist.

   

COVID Impfstart in hessischen Hausarztpraxen

Nach Ostern können wir in unserer Praxis direkt nach der Pilotphase in die regulären COVID Impfungen in der Praxis übergehen!

Auch hierfür werden zunächst nur geringe Impfstoffmengen zur Verfügung stehen. Welcher Impfstoff und welche Mengen uns bereitgestellt werden, können wir selbst leider auch erst sehr  kurzfristig erfahren und unseren Patienten daher auch erst kurzfristig über Impftermine informieren. 

Wichtig:
Wir müssen die Priorisierung gemäß der Corona-Impfverordnung beachten. Daher können wir auch bei uns zunächst nur Personen der Prio-Gruppe 1 und 2 impfen.

https://www.kbv.de/media/sp/Schaubild_Corona_Impfgruppen_Ansicht.pdf

Bitte lassen Sie sich daher zunächst nur dann zur Impfung registrieren, wenn Sie einer dieser beiden Gruppen angehören. Selbstverständlich prüfen wir Ihre Berechtigung, bevor wir IhneneinenImpfterminanbieten.

Weiterhin können und sollten Sie die bisherige Registrierung zur COVID Impfung über das Land Hessen

https://impfterminservice.hessen.de/

oder telefonisch 0611 50592888 oder 116117

nutzen.

Sollten Sie hier einen Impftermin bekommen, so sagen Sie uns bitte Bescheid, damit wir Sie aus unserer Registrierung entfernen können.


Registrierung zur Impfung

Wenn Sie zur Priorisierungsgruppe 1 oder 2 der Coronaimpfverordnung (https://www.kbv.de/media/sp/Schaubild_Corona_Impfgruppen_Druck.pdf)  gehören, dann können Sie  sich gerneabsofort auch bei uns zur COVID Impfung  registrieren lassen.   
   
Hierfür schreiben Sie uns bitte entweder eine Mail, nutzen das Kontaktformular oder hinterlassen uns eine entsprechende Nachricht mit Ihren Daten in dem ROTEN   BRIEFKASTEN im Eingangsbereichder Praxis. Bitte kontaktieren Sie uns für die Registrierung NICHT TELEFONISCH, um das Telefon für andere Anliegen freizuhalten. Sollte nicht das Alter oder eine uns bekannte ErkrankungzurPriorisierung führen, sondern beispielsweise die berufliche Tätigkeit oder die  Pflege/Kontakt zu entsprechenden Pflegebedürftigen oder Schwangeren, so geben Sie uns diese Informationbittezusätzlich weiter.
 
Wir können die Impftermine erst kurzfristig mitteilen und sind aufgrund der Tatsache, dass der Impfstoff nach Anbruch rasch verimpft werden muss, zeitlich leidernichtflexibelundkönnendenTerminnichtbeliebig umlegen.
Wenn wir Ihnen Ihren Impftermin mitteilen können, dann erfahren Sie auch, welcher Impfstoff zum Einsatz kommt (wir können keine Wünsche zum Impfstoff berücksichtigen!)und erhaltendie Informations-und Aufklärungsbögen. Diese müssen Sie zum Impftermin zwingend unterschrieben mitbringen, sonst können wir die Impfungnichtdurchführen.
Ebenso bitten wir Sie, eventuelle Fragen zur Impfung VOR dem Impftermin zu klären. Am Impftermin können wir keine weiteren hausärztlich Belange klären. Hierzu vereinbaren Sie bitte einenseparaten Termin! 

Sollten Sie Ihren Impftermin nicht wahrnehmen können, so informieren Sie uns so rasch wie möglich, damit wir einen Ersatz benennen können und die Impfdosis nicht verfällt!

Nach der Impfung wird eine Nachbeobachtungszeit von 15 Minuten in der Praxis empfohlen. Bei Risikopatienten (beispielsweise bei stärkeren oder anaphylaktischen Reaktionen auf andere Impfungen  in der Anamnese) wird eine längere Nachbeobachtungszeit empfohlen.
Bitte planen Sie daher eine entsprechende Zeit ein. Selbstverständlich werden wir niemanden in der Praxis festhalten. Aber ein früheres Verlassen der Praxis geschiehtaufeigeneVerantwortung.Sie sollten nach Möglichkeit am Tag der Impfung nicht alleine sein. Bei nach der Impfung auftretenden Beschwerden kontaktieren Sie bitte uns bzw.DenÄrztlichen Bereitschaftsdienst unter 116117  oder den Rettungsdienst unter 112.

Links zu weiterführenden Informationen