COVID Impfung in hessischen Hausarztpraxen



Mittlerweile können sich sämtliche Personen über 16 Jahren ohne Berücksichtigung einer eventuellen Zugehörigkeit zu einer Priorisierungsgruppe bei uns für die Impfung registrieren. Wir vergeben die Impftermine nun nach Eingang der Anmeldung bei uns.
Die Impfung von Kindern zwischen 12 und 16 Jahren ist prinzipiell möglich, aber wir empfehlen ein vorheriges  Beratungsgespräch. 


Bitte beachten Sie, dass wir aus Kapazitätsgründen nur Patienten unserer Praxis ein Impfangebot machen können!

Bitte sagen Sie uns Bescheid, wenn Sie an anderer Stelle einen Impftermin annehmen, damit wir Sie aus unserer Warteliste entfernen können. Wir freuen uns mit jedem Patienten, der geimpft ist. Aber es ist extrem anstrengend, nach vielen Anrufversuchen zu erfahren, dass es überhaupt keinen Bedarf  mehr für einen Impftermin bei uns gibt!

Registrierung zur Impfung

Hierfür schreiben Sie uns bitte entweder eine Mail, nutzen das Kontaktformular oder hinterlassen uns eine entsprechende Nachricht mit Ihren Daten in dem ROTEN BRIEFKASTEN imEingangsbereich der Praxis. Bitte kontaktieren Sie uns für die Registrierung NICHT TELEFONISCH, um das Telefon für andere Anliegen freizuhalten.
 
Aufgrund  der Tatsache, dass der Impfstoff nach Anbruch rasch verimpft  werden muss,  sind wir zeitlich  leider nicht flexibel und können den Termin nicht beliebig umlegen.  Insbesondere kann auch der Termin für die Zweitimpfung leider nicht flexibel verlegt werden!

Wir  bitten  Sie, eventuelle Fragen zur Impfung VOR dem Impftermin zu klären. Am Impftermin können wir keine weiteren hausärztlich Belange klären. Hierzu vereinbaren Sie bitte einen separaten Termin!    
 
Sollten Sie Ihren Impftermin nicht wahrnehmen können, so informieren Sie uns so rasch wie möglich, damit wir einen Ersatz benennen können und die Impfdosis nicht verfällt!

Nach der Impfung wird eine Nachbeobachtungszeit von 15 Minuten in der Praxis empfohlen. Bei Risikopatienten (beispielsweise bei stärkeren oder anaphylaktischen Reaktionen auf andere Impfungen in der Anamnese) wird eine längere   Nachbeobachtungszeit empfohlen.
Bitte planen Sie daher eine entsprechende Zeit ein. Selbstverständlich werden wir niemanden in der Praxis festhalten. Aber ein früheres   Verlassen der Praxis   geschieht auf  eigene Verantwortung. Sie sollten nach Möglichkeit am Tag der Impfung nicht alleine sein. Bei nach der Impfung auftretenden Beschwerden kontaktieren Sie bitte uns bzw.  den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116117  oder den Rettungsdienst unter 112.  

Links zu weiterführenden Informationen